Die Erfindung des Schwarzwalds

Termine

Hasemann-Ausstellung im Augustinermuseum.

Der knallrote Bollenhut gilt heute als Markenzeichen des Schwarzwalds. Aber wer hat diese Kopfbedeckung so bekannt gemacht und damit auch das Bild der Region geprägt? Der aus Sachsen stammende Künstler Wilhelm Hasemann (1850–1913) war bei seiner ersten Reise in das kleine Dorf Gutach so entzückt von Landschaft, Menschen und Trachten, dass er sich dort niederließ und eine Malerkolonie gründete. 
Jetzt blicken Besuchende in der Ausstellung „Wilhelm Hasemann und die Erfindung des Schwarzwalds“ über seine Schultern. Bis Sonntag, 24. März 2024, zeigt die Schau, wie der Mythos von dunklen Wäldern, saftigen Wiesen, stattlichen Höfen und natürlich dem Bollenhut entstanden ist.
Das Augustinermuseum  ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr und freitags bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.  Alle Veranstaltungen gibt es unter freiburg.de/hasemann.