Das Winterparadies vor der Tür

Der Schwarzwald bietet Wintersportlern mehr als Anfängerpisten und Rodelhänge – sieben Skigebiete im Check

Warum zum Skiurlaub in die Alpen oder nach Skandinavien reisen, wenn der Schneespaß direkt vor der Haustür liegt? Der Schwarzwald fristet im Schneesport eher ein Nischendasein, dabei bietet er auf kleinstem Raum so viele Wintersportmöglichkeiten, wie kaum ein anderes Gebiet. Der Wochenbericht porträtiert einige der schönsten Abfahrten, die nur einen Steinwurf entfernt liegen.

Todtnauberg
Abwechslungsreich geht es im Skigebiet Todtnauberg zu, wo insgesamt 13 Kilometer Piste und Tiefschneepassagen Anfänger wie Könner zum Schneesport einladen. „Für das kleine Gebiet haben wir sehr viel Pistenfläche“, nennt Liftbetreiber Matthias Schneider einen Vorzug des kleinen, aber feinen Skigebiets. Aus dem eigens angelegten Bergsee beschneit, kann hier auch bei wenig Schnee gefahren werden. Andernfalls bieten eine Tiefschneeabfahrt und Pulverschnee-Passagen auch Fortgeschrittenen viel Abwechslung. Die Panoramaabfahrt ist stolze 3.400 Meter lang. Jeden Mittwoch, Donnerstag und Freitag ist am Kapellenlift bis 21.30 Uhr Flutlichtfahren möglich.

Schwärzenbach
Zwei Pisten, niedrige Preise (die Halbtageskarte kostet sechs Euro, die Tageskarte 10): Das ehrenamtlich betriebene Mini-Skigebiet im höchsten Stadtteil von Titisee-Neustadt ist nicht nur wegen der niedrigen Preise einen Besuch wert. Der Ahornlift ist durch seine wenig steilen Pisten vor allem bei Kindern und Skianfängern beliebt. Abseits der Pisten machen 17 Loipen das Gebiet zum beliebten Ziel für Langläufer.

Haldenköpfle
Der Klassiker vor den Toren von Freiburg: Am sagenumwobenen Haldenköpfle dürften wohl die meisten Einheimischen und Besucher das erste Mal Schwarzwälder Schnee unter ihren Skiern oder Snowboards gespürt haben. Der Schwierigkeitsgrad ist, je nach Piste, eher niedrig. Zwei Schlepplifte und ein Übungslift für Kinder machen den Einstieg leicht. Praktisch für Langläufer: Vom Parkplatz führt eine Verbindungsloipe direkt zur beliebten Loipe am Notschrei. Im besonders bei Snowboardern und Skineulingen beliebten Gebiet kann zwischen Dienstag und Freitag bis 21.50 Uhr unter Flutlicht gefahren werden. Und nach dem Sport lockt die gemütliche Skihütte mit Sonnenterrasse.

Feldberg
Der höchste Berg im Schwarzwald beheimatet das umfangreichste Angebot für Ski- und Snowboardfahrer in der Region. Ob Weltcup-Abfahrt, das legendäre Fahler Loch oder der komfortable Sechsersessellift am Seebuck – wer aus Freiburg kommt und gerne auf den Brettern steht, weiß um den Wert des großen Skigebietes mit neuem Snowpark.


Stollenbach
Das kleine Skigebiet in Oberried hat dienstags und am Wochenende geöffnet und bietet mit zwei großen Liften am Nordhang sowie einem kleinen und einem Kinderlift am Südhang alles für einen gelungenen Skitag ohne lange Anfahrtszeiten.

Hofsgrund
Die Skilifte Oberried-Hofsgrund auf dem Schauinsland, dem Freiburger Hausberg, gehören nicht zum Liftverbund Feldberg und fallen daher nicht unter das Kontingent des Schwarzwald-Skipasses. Wenn die Schneehöhe stimmt, bieten sie jedoch Skispaß auf bestens präparierten und abwechslungsreichen Pisten. Vom eher gemütlichen Rosshang, an dem täglich außer sonntags bis 22 Uhr unter Flutlicht gefahren werden kann, bis zur anspruchsvollen Rotlache, sorgen die fünf Lifte, darunter ein Kinder- und ein Schlittenlift, für Feuer unter den Brettern. Die Hofsgrunder Lifte werden ebenfalls ehrenamtlich betrieben.

Muggenbrunn
Der Geheimtipp für alle, die auch einmal die Herausforderung suchen: Das Skigebiet Muggenbrunn ist nicht das schneesicherste im Schwarzwald. Wenn allerdings genügend Schnee liegt, warten hier steile Pisten und grandiose Tiefschneeabfahrten am Franzosenlift sowie geschmeidige Abfahrten an den Winkelliften – Panoramablick inklusive. Sechs Lifte mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bei den Abfahrten, darunter eine FIS-Strecke, bietet das zu Todtnauberg gehörende Skigebiet. Flutlichtfahren ist von Mittwoch bis Samstag (jeweils bis 21.30 Uhr) am Wasenlift möglich.

Benjamin Resetz

Zurück