Fieberhafte Suche nach vermisstem Mädchen

Ayleen aus Gottenheim – 100 Polizisten suchen die 14-Jährige

Wo steckt Ayleen Ambs aus Gottenheim? Seit dem vergangenen Donnerstagabend fehlt von der dunkelhaarigen, schlanken, 1,65 Meter großen Jugendlichen jede Spur. Bei ihrem Verschwinden trug sie eine knielange, schwarze Leggings, ein bauchfreies Trägertop und weiße Nike-Sneaker. Außerdem hatte sie einen beigen Kapuzenpulli („Hoodie“) dabei. Einige Details, immerhin. Aber ansonsten stellt ihr Verbleib derzeit aber ein großes Rätsel dar: Ihr Handy kann seit ihrem Verschwinden nicht geortet werden, und auch großangelegte Suchaktionen mit Suchhunden, Helikoptern und mehr als 100 Polizisten sowie private Suchaufrufe in den Sozialen Medien blieben erfolglos.
Man ermittle in alle Richtungen, so Polizeisprecher Thomas Spisla. Denkbar sei beispielsweise, dass das Mädchen freiwillig von zuhause weggegangen sei. Hinweise für ein Verbrechen gebe es nicht, wohl aber mehrere mutmaßliche Sichtungen der Jugendlichen, beispielsweise im Bereich des Tuniberg Höhenwegs bei Gottenheim, die untersucht werden.
Da Ayleen aber sehr typisch für eine 14-jährige Jugendliche aussehe, sei es schwer, den Wert vieler der rund 100 Hinweise aus der Öffentlichkeit einzuschätzen, so Spisla weiter. Am Dienstag wurde die Suche fortgesetzt. Zwei mögliche Beobachtungen stellte die Polizei in diesem Zusammenhang in den Mittelpunkt. Demnach könnte Ayleen Ambs am vergangenen Donnerstag ab etwa 19.30 Uhr mit einem etwa gleichaltrigen Mädchen im Bereich der Stadtbahnbrücke beim Freiburger Hauptbahnhof unterwegs gewesen sein.
Das zweite Mädchen soll 1,75 Meter groß, langhaarig und mit einer schwarzen Hotpants und einem bauchfreien Top bekleidet gewesen sein. Etwa zwei Stunden später am gleichen Abend will ein Zeuge Ayleen zu Fuß auf der Landstraße zwischen Gottenheim und Freiburg-Waltershofen gesehen haben. Dort sucht die Polizei nun einen 40 bis 50 Jahre alten, grauhaarigen Radfahrer mit Hund als Zeugen, der das Mädchen gesehen haben müsste. Dieser Mann und das Mädchen vom Bahnhof in Freiburg werden nun dringend als Zeugen gesucht. (bp)

Zurück