Seine witzigen Videos sind der Hit im Netz

Freiburger Rapper begeistert mit Alemannisch-Videos in den sozialen Netzwerken

Der Freiburger Lukas Staier alias Rapper Cossu war schon mit Comedian Bülent Ceylan und Komiker Chris Tall auf Tour und im Kinofilm „Nightlife“ zu sehen – in den sozialen Medien sorgt er jetzt aber mit etwas ganz anderem für Aufsehen. Er ist in Haslach im Kinzigtal aufgewachsen – später zog er nach Freiburg und lebte bis zum Studium hier – und schwätzt auch so. Vor Kurzem hat er angefangen, kurze, lustige Clips auf Alemannisch zu veröffentlichen, in denen er den Dialekt humorvoll auf die Schippe nimmt. Und die sind ein Klickhit und haben ihn in den sozialen Netzwerken schlagartig bekannt gemacht. Bei Instagram folgen seinem Account „cossurap“ mittlerweile 63.000 Fans (in knapp zwei Wochen waren es fast 40.000 neue Follower), seine Videos werden tausendfach gelikt, bei TikTok hat seine Seite schon fast 566.000 Likes. In den kurzen Clips parodiert er „typische“ Schwarzwälder-Situationen – beispielsweise Verständigungsprobleme mit einem Sachsen im Restaurant oder die erste Begegnung mit dem urigen Schwiegervater. Dabei schlüpft er in wechselnde Rollen und beweist auch sein schauspielerisches Talent. In anderen Videos übersetzt er ins Alemannische: Da sagt er es zum Beispiel auf Englisch: „Im Schwarzwald sagen wir nicht: Hey Mädel, wo kommst du her?“. „Wir sagen: Maidle, kumm a mol her. Wem ghärsch du?“. In einem anderen sagt er: „Im Schwarzwald sagen wir nicht: Stop, oder ich werde dich schlagen, sondern Kerle, ich sag dir’s noch einmol, wenn de jetzt net spursch, kriegsch eine hinter d’Löffel“ – dabei wechselt er vom gutgelaunten Engländer zum grummeligen Schwarzwälder. Auf die Idee gekommen ist er, als er mit TikTok-Videos angefangen hat, „ich wollte was Eigenes machen, was sonst keiner macht. Ich habe natürlich auf eine größere Reichweite gehofft, aber dass es so ein Hype wird, hat mich trotzdem total überrascht“, verrät er mir. Die Videos kommen so gut an, dass der 31-Jährige – der mittlerweile in Teilzeit als Lehrer in Stuttgart arbeitet – viel Freizeit damit verbringt, Ideen zu sammeln und fleißig Videos produziert. Und die Kommentatoren feiern jedes Video: „Du bisch der Knaller“ oder „Du bist einfach klasse, ich muss so lachen, unglaublich“, loben sie. Schaut rein, so eine lustige Ablenkung im Lockdown-Alltag ist doch auch mal schön. Übrigens, dank des Hypes gab es schon einige Anfragen für neue Projekte, außerdem produziert der Rapper auch Musik-Nachschub – da hören wir bald bestimmt wieder von ihm!

Zurück