Kulinarischer Wettstreit im TV

Kochshow „Mein Lokal, Dein Lokal“ aus Freiburg und der Region

 

Hier zeigen Gastronomen, was sie drauf haben: ab Montag, 30. November sind neue Folgen der TV-Show „Mein Lokal, Dein Lokal“ (17.55 Uhr Kabel 1, danach auch online) aus Freiburg und der Region zu sehen. Sie laden sich gegenseitig zum Essen ein und bewerten ihre Konkurrenten. Hinzu kommt das Urteil von TV-Koch Mike Süsser. Der Wochensieger darf sich über 3.000 Euro freuen. Los geht es in der ersten Folge im Freiburger „Meat & Greet“. Mit feinen Kreationen rund ums Fleisch in einer besonderen Location eröffnet Filipos Klein (43) die „Mein Lokal, Dein Lokal“-Woche im Breisgau. Das Steakhaus macht als einziges unterirdisches Steakhaus etwas her. In dem Restaurant am Europaplatz beginnt der kulinarische Kampf um den goldenen Teller. Am Dienstag geht es im Restaurant „Erste Liebe“ am Holzmarkt weiter. Schon beim Betreten ein Hingucker mit Pastelltönen und floristischen Motiven. Angeboten wird hier traditionell die regionale badische Küche. Ob der Betreiber, der 40-jährige Abuzer Yurdakul, auch einfach „Abu“ genannt, mit seinem Konzept den Profikoch Mike Süsser vom Hocker hauen kann? Am Mittwoch serviert Roberto Semeraro (39) in der „Enoteca“ in Breisach italienische Küche mit regionalen Zutaten. Der 24-jährige Felix Gerber (24) bietet in der „Rheinpromenade“ in Breisach eine Mischung aus badischer und französischer Küche. Zum Wochenfinale am Freitag geht es nach Emmendingen ins „Antonello’s“. Hier will Antonello Medoro (45) mit seiner italienischen Küche punkten. Gedreht wurde Anfang September in Freiburg und der Region, „von morgens bis um drei Uhr nachts, das war anstrengend, aber auch eine schöne Erfahrung und eine coole Truppe, mit der es viel Spaß gemacht hat“, verrät mir Gastronom Filipos Klein. Und wie kam sein Steakhaus bei TV-Koch Mike Süsser an? „Es hat ihm richtig gut gefallen, er war überrascht, dass wir nur Fleisch aus der Region anbieten und hat gleich mal ein großes Steak gegessen, das war sein Highlight.“ Der Freiburger Gastronom Abuzer Yurdakul fand die Teilnahme bei der TV-Show „aufregend. Und es war sehr interessant zu sehen, was die anderen machen“, sagt er. Mehr will ich hier aber nicht verraten. Wenn ihr wissen wollt, wer den kulinarischen Wettstreit gewinnt, schaltet ein!

Zurück