Gegen Gewalt an Frauen

Am kommenden Mittwoch leuchten Freiburger Gebäude ab 17 Uhr orange

Ganz in orange werden viele Gebäude am kommenden Mittwoch, 25. November ab 17 Uhr in Freiburg leuchten. An den Aktionstagen „Stopp Gewalt gegen Frauen“ beteiligen sich auch die beiden Freiburger Zonta Clubs. Sigrid Hofmaier sprach mit Dr. Susanne Feld, der Präsidentin des Zonta Clubs Freiburg-Schauinsland, über Sinn und Zweck der Aktion.

Frau Feld, die beiden Freiburger Zonta Clubs beteiligen sich wie 134 weitere Clubs im Bundesgebiet an der weltweiten Kampagne gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Können Sie uns die Hintergründe dazu erläutern?

Susanne Feld: Die Aktionstage „16 Tage – Stopp Gewalt gegen Frauen“ rücken dieses Thema in den Fokus. Sie beginnen am 25. November mit dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ und enden am 10. Dezember mit dem „Internationalen Tag der Menschenrechte“.

Die Freiburger Clubs beteiligen sich bereits seit einigen Jahren an der auffälligen „Orange the World“-Aktion und konnten seither immer mehr Partner gewinnen. Wer ist in diesem Jahr dabei?

Susanne Feld: Wir haben Zusagen von zwölf Institutionen in Freiburg, darunter das Theater Freiburg, Museum für Neue Kunst, Colombi-Hotel, Greiffenegg Schlössle und weitere Gastronomie-Betriebe, BW-Bank, Caritas-Tagungszentrum, Wendepunkt e.V. Auch Geschäfte wie Nosch Contactlinsen, Grewe – Haus der feinen Brillen und der Kleiderladen Outfit sind dabei.

Es lohnt sich also, am kommenden Mittwoch, 25. November ab 17 Uhr in der Stadt auf Entdeckungsreise zu gehen...

Susanne Feld: Auf jeden Fall! Zusätzlich fordern wir die Freiburgerinnen und Freiburger auf, sich auch zu beteiligen – zum Beispiel, indem sie eine orangefarbene Kerze ins Fenster stellen oder einen Lampion aufhängen. So können alle teilhaben und ihre Verbundenheit mit diesem Anliegen deutlich machen.

Es ist ja ein Anliegen, das durch die Corona-Pandemie noch an Bedeutung zugenommen hat...

Susanne Feld: Ja, in der aktuellen Krise nimmt die Gewalt gegen Frauen und Mädchen im häuslichen Bereich zu. Neueste Zahlen sprechen davon, dass jeden dritten Tag eine Frau in Deutschland durch häusliche Gewalt stirbt und alle 45 Minuten wird eine Frau durch ihren Partner verletzt oder angegriffen. Das ist schockierend und nicht hinnehmbar.Infos zu allen Aktionen in Freiburg: www.16days-freiburg.de

Zurück