Freiburger bei TV-Serie

Vertrauter Anblick

Der Freiburger Schauspieler Andreas Warmbrunn ist derzeit bei der ZDF Neo-Serie „Sløborn“ (diese wurde bereits ausgestrahlt ist aber noch länger komplett in der ZDF-Mediathek abrufbar) zu sehen. Und obwohl die bereits vor der Corona-Pandemie gedreht wurde, ist der Anblick der Protagonisten mit Mundschutz & Co. derzeit doch vertraut. In der Serie geht es um eine tödliche Viruspandemie, die „Taubengrippe“ auf einer Insel. „Wir alle aus dem Filmteam waren völlig perplex, als sich Monate nach dem Dreh eine reale Situation zu entwickeln begann, die viele Parallelen zu unserer Filmgeschichte hatte. Als Corona zum Thema wurde, war natürlich auch zwischen uns ein Thema, wie krass sich da etliches ähnelt“, erzählt der 21-Jährige im Interview mit der BZ. Er war schon bei „Tiere bis unters Dach“ oder „In aller Freundschaft“ zu sehen, eigentlich studiert er Theologie und Politikwissenschaften. Zeit für neue Rollen bleibt aber trotzdem, derzeit dreht er – unter Corona-Hygiene-Bedingungen fürs „Großstadtrevier“.

Zurück