Wir bleiben für Sie am Geschehen

Die Wucht der Ereignisse hat uns alle kalt erwischt. Neben der menschlichen Tragödie zeichnen sich auch immer deutlicher die wirtschaftlichen Folgen ab. Auch der Freiburger Wochenbericht bleibt von der Corona-Krise nicht unberührt. Denn wir sind ausschließlich werbefinanziert und das, was unser Kerngeschäft ausmacht, fällt, so lange das Virus unser Leben weitgehend lahmlegt, aus: Neueröffnungen und Jubiläen werden verschoben, Messen, Hocks, Kinoprogramme, Ausstellungen und andere Veranstaltungen ganz gestrichen und große Teile des Einzelhandels müssen geschlossen bleiben.
Nach 68 Jahren, in denen wir die Menschen vor Ort kostenlos mit aktuellen Nachrichten aus unserer Region beliefern, wollen wir dies natürlich auch in diesen schweren Zeiten weiterhin tun – wenn auch zunächst in etwas kleineren Ausgaben. Gerade jetzt wollen wir Sie nicht alleine lassen und tun daher alles, um Sie wöchentlich und kostenlos über das Geschehen in der Stadt und dem Dreisamtal auf dem Laufenden zu halten. Auch die stets aktualisierte Berichterstattung auf unserer Facebookseite sowie unsere Homepage werden in gewohntem Maß fortgeführt. Da auch unsere Redakteure möglichst per Home-Office arbeiten sollten, bitten wir Sie uns Mitteilungen, Anregungen und Kritik statt per Telefon per E-Mail an redaktion@freiburger- wochenbericht.de zu senden.

Wir wünschen Ihnen allen, dass Sie gut durch diese schwere Zeit kommen und wünschen den vielen unermüdlichen Helfern wie auch unseren treuen Kunden die nötige Kraft und Ausdauer. Gemeinsam werden wir das schaffen! Bleiben Sie gesund!



Herzlichst, Martin Zenke, Geschäftsführer und Sven Meyer, Redaktionsleiter, zusammen mit dem gesamten Team des Freiburger Wochenberichts

Zurück