Wilde Achterbahnfahrt für Tim Mälzer und Fritz Keller

Überraschter TV-Koch

In der ersten Folge der neuen „Kitchen Impossible“-Staffel gab’s für TV-Koch Tim Mälzer eine haushohe Niederlage gegen den gebürtigen Freiburger Christoph Kunz. „Chapeau! Es war ein Fest! Ich dachte erst, Du wärst ein bisschen langweilig, aber Du bist einer von uns. Du bist eins der Koch-Tiere!“, lobte Mälzer. Ob es für Franz Keller, Bruder von DFB-Präsident Fritz Keller, in der Folge am kommenden Sonntag auch so gut läuft? Tim Mälzers Reise beginnt für ihn überraschend im Europa-Park. Er wollte schon immer einen seiner Kontrahenten in das dortige Sterne-Restaurant „Ammolite“ schicken. Hier angekommen trifft er allerdings auf Fritz Keller. Gemeinsam geht es in den Park, wo Tim Mälzer von der „Kitchen Impossible“-Box überrumpelt wird. Diese führt ihn in das Familienrestaurant der Kellers. Doch erst dürfen die Adrenalinjunkies Tim Mälzer und Fritz Keller noch ein paar gemeinsame Runden in der Achterbahn drehen – und dabei haben sie sichtlich Spaß. Der Südbadener Franz Keller wird dann bei der TV-Challenge nach Burgund geschickt. Tim Mälzer möchte ihn mit einem Klassiker der französischen Küche herausfordern. Außerdem geht es nach Alicante (Spanien): die kulinarische Achillesferse Franz Kellers. Mit den Gerichten des Landes kennt sich der Frankreich-Liebhaber wenig aus und befürchtet, dass Mälzer ihn hier in die Bredouille bringen wird.

Zurück