Der Favoritenrolle gerecht werden

Der Freiburger FC hat beste Chancen, die entscheidende Runde um den Oberliga-Aufstieg zu erreichen

Der Freiburger FC spielt – wieder einmal – in der Aufstiegsrelegation zur Oberliga. Und die Mannschaft von Trainer Ralf Eckert bekommt es in Runde eins – wieder einmal – mit dem FV Fortuna Heddesheim zu tun. Das Hinspiel konnten die Breisgauer mit 2:0 für sich entscheiden. Nun folgt das Rückspiel im Freiburger Contempo-Stadion.

Zum dritten Mal in Folge treffen der Freiburger FC und der FV Heddesheim in der Aufstiegsrunde zur Oberliga Baden-Württemberg aufeinander – und erneut stehen die Vorzeichen gut für einen Triumph der Mannen aus dem Breisgau. Mit einem souveränen 2:0-Auswärtssieg konnte die Mannschaft von Trainer Ralf Eckert ihrer Favoritenrolle gerecht werden und sich in eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am heutigen Mittwochabend im Dietenbach-Sportpark manövrieren. Mit einem starken 16-Meter-Schuss überwandt Ivan Novakovic den Heddesheimer Keeper Alexander Jäger, einst selbst für den FFC aktiv, erstmals (63.). Den Endstand besorgte Marco Senftleber in der Nachspielzeit per Foulelfmeter. „Wir sind hier als Einheit aufgetreten und haben es überragend gemacht. Unseren taktischen Plan haben wir total umgesetzt“, freute sich Trainer Eckert nach der Partie.Es ist das dritte Mal in Serie, dass FFC und FVH in der Aufstiegsrunde aufeinander treffen. Zweimal konnten sich die Freiburger durchsetzen und ins Finalspiel um den Aufstieg vorrücken. Dort würden sie es in dieser Saison mit dem württembergischen Vertreter FSV Hollenbach zu tun bekommen. Dieser würde, wenn es denn reichen sollte, am Sonntagabend in Freiburg gastieren. Dann würde es ernst, denn gegen den Vertreter aus Württemberg war für die Eckert-Elf bislang stets Schluss.Die Türe ist offen für die entscheidende RundeDoch zunächst gilt es, das Rückspiel erfolgreich zu bestreiten, das am heutigen Mittwochabend (18.30 Uhr) im Contempo-Stadion steigt. Die Tür zur zweiten Runde steht weit offen. Doch unterschätzen darf man den Gegner aus Nordbaden nicht.Dass der FFC überhaupt in die Relegation musste, war kurios, denn man spielte eine hervorragende Verbandsliga-Runde. Nur der 1. FC Rielasingen-Arlen punktete ebenso effizient und schaffte mit einem Punkt Vorsprung den direkten Aufstieg. Besonderer Anreiz für Besucher: Am Mitttwoch spendiert die Brauerei Ganter Zuschauern, die ihre Eintrittskarte abgeben, einen von 1000 Kästen Ganter Maibock.Benjamin Resetz

Zurück
Torschütze Ivan Nowakovic vom Freiburger FC hatte mit seinem Tor zum 1:0 großen Anteil am Hinspielsieg seiner Mannschaft. FOTO: PATRICK SEEGER