Sommer darf zur EM

Freiburger 400-Meter-Läuferin bei der EM in Berlin nominiert

Die Leichtathletin und Freiburger Studentin Sophia Sommer ist überraschend für die Europameisterschaft vom 6. bis 12. August in Berlin nominiert worden. Der Deutsche Leichtathletik Verband (DLV) gab das Aufgebot am vergangenen Mittwoch bekannt. Am Rande von Konstis Laufnacht, die der LAC Freiburg am vergangenen Mittwoch im Seeparkstadion ausrichtete, sprach der Freiburger Wochenbericht mit der 23-Jährigen. „Damit hätte ich nicht gerechnet. So richtig realisiert habe ich es noch immer nicht“, sagt die 400-Meter-Läuferin vom TV Bahlingen, die in Freiburg an der Evangelischen Hochschule studiert.


Chance auf 4x400-m-Staffel
Die Nominierung kam kurzfristig. Sommer hatte erst in der Vorwoche bei der deutschen Meisterschaft in Nürnberg die Norm geschafft. Bei der DM war ihr ursprüngliches Ziel gewesen, in den Vorlauf zu kommen – am Ende schaffte sie nicht nur das, sondern lief im Finale als Viertschnellste mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 53,17 Sekunden ins Ziel. Ihre bisherige Bestzeit hatte sie um deutliche 97 Hundertstel-sekunden unterboten. „Ich habe seitdem so viele Glückwunsch-SMS erhalten. Da sieht man erstmal, wieviele Menschen das verfolgen.“ Trainiert wird Sommer beim TV Bahlingen von Manfred Häßig. „Ich glaube, der ist genauso baff wie ich.“
Bereits am gestrigen Dienstag brach Sommer zur Vorbereitung mit dem DLV-Kader ins Bundesleistungszentrum Kienbaum 40 Kilometer östlich von Berlin auf. Am 5. August geht es dann zur EM nach Berlin. „Ich freue mich riesig darauf“, sagte die 23-Jährige. Als eine von sieben Frauen ist sie für die 4x400-Meter-Staffel vorgesehen. „Die Chancen, dass ich am Ende starten werde, sind nicht so hoch. Aber vielleicht klappt es ja doch. Das wäre dann das i-Tüpfelchen“, sagt Sommer. Die erste Runde der 4x400-Meter-Staffel der Frauen ist für Freitag, 10. August (13.40 Uhr) terminiert. Das Finale findet am Samstag statt.
Ebenfalls mit dabei in Berlin sind die in Freiburg lebenden Geher Carl Dohmann und Nathaniel Seiler (beide SCL Baden-Baden). Sie starten bereits am kommenden Dienstag, 7. August (ab 8.35 Uhr) über die 50 Kilometer-Distanz.

Matthias Joers

Zurück